Regen in der Gletscherhöhle.

Island sieht dem Schmelzen der Gletscher hilflos zu

Während in Madrid über die Möglichkeiten der Begrenzung der Erderwärmung diskutiert wird, veröffentlichen Wissenschaftler auf Island ihre neueste Studie zum Zustand der isländischen Gletscher. Nach deren Berechnungen wird im Jahr 2300 der im Südosten gelegene Vatnajökull verschwunden sein, Islands größter Gletscher – so groß wie Berlin.

Auch die Eishöhlen unter den Gletschern verschwinden. Der längste Eistunnel der Welt ist im Langjökull, Islands zweitgrößtem Gletscher im Westen der Insel.

Regen in der Gletscherhöhle.
Bizarre Formationen 15 Meter tief im Gletscher
Bericht im DLF Umwelt & Verbraucher
„Regen in der Gletscherhöhle.“ weiterlesen